Blog

Love is in the air - die richtige Kampagne für den Valentinstag

Nicht mehr lange bis zum 14. Februar. Für einige ist dies ein ganz normaler Tag, wie jeder andere. Für andere ist es der perfekte Anlass, um den liebsten Menschen eine Freude zu machen. Als Unternehmen kann der Valentinstag genutzt und auch den Kunden eine kleine Freude bereitet werden. Das Thema des Valentinstags aufzugreifen, sollte dabei nicht allzu schwer sein. Immerhin dreht sich alles um Liebe und Freundschaft. Dementsprechend können Inhalte und Design durch nur wenige Mittel optimal angepasst werden. Doch zunächst geht es erstmal an die Planung. Annemarie Lennicke von Newsletter2Go erklärt, worauf es dabei wirklich ankommt.

Planung ist das A und O

Bevor Sie mit der Kampagnenplanung loslegen, sollten Sie sich einen zeitlichen Ablauf überlegen. Wann genau ein Empfänger ein Mailing bekommt, kann durchaus für den Erfolg entscheidend sein. Sammeln Sie schon vorher Ideen für den Newsletter, sodass Sie am Ende schnell ein professionelles und gleichzeitig kreatives Mailing zusammenstellen können. Anschließend kann es richtig losgehen. Es ist immer sinnvoll, die Empfänger zunächst in Gruppen zu segmentieren. Seien Sie dabei so detailliert wie möglich. Eine mögliche Unterteilung geht zum Beispiel nach Geschlecht, Alter oder Interessengebiet. Eine Segmentierung hilft Ihnen dabei, den richtigen Empfängern auch die richtigen und vor allem relevanten Inhalte zu senden. Anschließend überlegen Sie sich, wie Sie Ihren Newsletter aufbauen.

Emotionale Betreffzeilen

Gerade am Valentinstag dreht sich alles um Emotionen. Auf diesen Zug sollten Sie aufspringen und Ihre Empfänger bereits mit einer thematisch passenden Betreffzeile für sich gewinnen. Dies ist wichtig, denn anhand der Betreffzeile wird der Empfänger entscheiden, ob er das Mailing öffnet oder direkt und ohne zu lesen in den Papierkorb schieben wird. Die E-Mail wird nur geöffnet, wenn sie für den Empfänger wirklich relevant erscheint. Wichtig ist außerdem die Länge des Betreffs. Ist dieser länger als 60 Zeichen, könnte er abgeschnitten und so vor allem auf mobilen Endgeräten nicht vollständig angezeigt werden. Das ist nicht gut, denn der Leser könnte nicht nur den wesentlichen Grund Ihres Mailings übersehen, sondern auch allgemein einen negativen Eindruck von Ihnen und Ihrem Unternehmen haben. Das sollten Sie in jedem Fall verhindern, um optimalen Erfolg mit Ihrer Kampagne zu erzielen.

Überzeugende Inhalte und ansprechendes Design

Auch hier kann viel mit Emotionen gespielt werden. Romantische Inhalte und Wörter wie beispielsweise Liebe oder Freundschaft greifen nicht nur die Bedeutung des Valentinstags auf, sondern wirken gleichzeitig sehr positiv auf den Leser. Einen größeren Erfolg erreichen Sie außerdem mit Personalisierungen. Dadurch kann nicht nur jeder Empfänger persönlich angesprochen werden, sondern erhält zusätzlich speziell auf Ihn zugeschnittene Angebote. Um Personalisierungen richtig nutzen zu können, können bei der Newsletter-Anmeldung persönliche Daten wie beispielsweise Name, Geschlecht und Alter abgefragt werden. Außerdem kann anhand des Kaufverhaltens der Kunden erkannt werden, wo genau die individuellen Interessen liegen. Mit diesem Wissen können Sie die E-Mails für jeden Empfänger relevant gestalten.

Gerade zu speziellen Anlässen wie dem Valentinstag können Sie mit besonderen Aktionen punkten. Machen Sie beispielsweise ein kleines Gewinnspiel, bei dem ein romantisches Wochenende für zwei Personen gewonnen werden kann. So schaffen Sie eine gewisse Interaktion und machen Ihren Empfängern eine große Freude – ganz im Sinne des Valentinstags.

Das Design eines Newsletters ist ein weiterer wichtiger Punkt, der nicht außer acht gelassen werden sollte. Mit einem thematisch passendem Design sieht der Empfänger sofort, worum es in Ihrem Mailing geht und kann relativ schnell entscheiden, wie relevant der Newsletter für ihn ist. Mit bestimmten Farben, wie beispielsweise weiß und rot, oder passenden Bildern, wie Herzen oder Blumen, wird die romantische Stimmung des Valentinstags aufgegriffen. Überlegen Sie sich genau, welches Design am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Valentinstag? Nein, danke!

Wenn Sie eine Valentinstagskampagne planen möchten, denken Sie daran, dass es auch sehr viele Singles in Deutschland gibt. Zum einen hat nicht jeder hat einen Partner, mit dem er den Tag zusammen verbringen kann. Zum anderen gibt es auch viele Menschen, die vom Valentinstag grundsätzlich genervt sind. Auch für diese Menschen können Sie eine spezielle Kampagne entwickeln und sich gleichzeitig automatisch von der Konkurrenz abheben. Überraschen Sie Ihre Empfänger mit einem nicht ganz so ernst gemeinten Mailing gegen den Valentinstag, denn auch so kann Ihre Newsletter-Kampagne erfolgreich durchstarten.

Love is in the air – die richtige Email-Kampagne für den Valentinstag
5 (100%) 1 Bewertungen