Blog

Wordpress Page Builder

WordPress gehört zu den beliebtesten Systemen weltweit und wird in vielen unterschiedlichen Einsatzgebieten genutzt. Trotz seines einfachen Aufbaus lässt sich das System vor allem mit praktischen Drag & Drop Buildern deutlich einfacher individualisieren und an die individuellen Bedürfnisse anpassen. Wir haben die fünf besten Drag & Drop Builder für WordPress herausgesucht und möchten diese Ihnen vorstellen. So können Sie sich auf dieser Basis für eine dieser Lösungen entscheiden und den Aufbau neuer Seiten deutlich vereinfachen.

Die fünf Drag & Drop Builder im Überblick

Wir haben für diesen Artikel insgesamt fünf Drag & Drop Builder für WordPress ausgewählt, welche uns durch ihr gutes und einfaches Handling, ihre einfache Usability und ihren Funktionsumfang überzeugt haben und welche bei der Fachpresse ebenfalls sehr gut abgeschnitten haben. Das sind der Page Builder by Site Origin, Divi, Visual Composer, Elementor und der Beaver Builder. Die Builder unterscheiden sich sowohl im Leistungsumfang als auch im Preis in Teilen erheblich, sodass es gut abzuwägen gilt, welche Lösung für die eigenen Wünsche am ehesten in Frage kommt. Vor allem bei vielen verschiedenen Webseiten können einige Lösungen deutlich teurer werden als andere. Dementsprechend wichtig ist es, dass Sie sich im Vorfeld Gedanken machen, ob Sie nur eine Lösung für Ihre eigene WordPress-Webseite suchen oder mit dem Tool die unterschiedlichsten Seiten aufbauen möchten. Nur so lässt sich eine zielgerichtete Kalkulation ermöglichen.

Der Page Builder by Site Origin

Der Page Builder by Site Origin gehört zu den beliebtesten auf dem Markt, was nicht zuletzt an den fehlenden Kosten liegt. Denn dieser Drag & Drop Builder ist die einzige kostenfreie Lösung im Angebot. Als voll funktionsfähiges Plugin lässt sich dieses Tool sehr einfach installieren und nutzen. Es funktioniert mit allen standardisierten WordPress-Themes und vereinfacht die Arbeit an diesen Themes oftmals erheblich. Eine ganze Reihe an Widgets können zudem mit diesem Tool effektiv eingesetzt und in die eigene Seite eingebunden werden.

Darüber hinaus verfügt das Plugin über eine eigene Timeline, sodass Sie einmal getätigte Änderungen sehr einfach und unkompliziert wieder rückgängig machen können. Dies spart nicht nur eine Menge an Zeit, sondern hilft Ihnen auch Ihre Arbeitsstruktur einfacher im Auge zu behalten.

Page Builder by Site Origin Screenshot

Page Builder by Site Origin Screenshot

Insgesamt ist dieses Plugin für eine kostenfreie Lösung sehr gut und umfangreich, kann sich allerdings in seiner Leistungsbandbreite und in seinen Möglichkeiten nicht mit den kostenpflichtigen Angeboten in diesem Vergleich messen. Für die ersten Schritte im visuellen WordPress-Design vollkommen in Ordnung, raten wir dennoch zu einem kostenpflichtigen Tool, wenn Sie Ihrer Seite den gewünscht professionellen Look verpassen möchten.

Visual Composer – alt aber leistungsstark

Der Visual Composer von WPBakery gehört zu den ältesten Angeboten auf dem Markt und hat sich im Laufe der Zeit deutlich weiterentwickelt. Mit einem einmaligen Preis von $34 gehört das Angebot zu den günstigsten Möglichkeiten am Markt und überzeugt dennoch durch seine enorme Leistungsbandbreite. Eine ganze Reihe an Modulen und Möglichkeiten ist in dieses Tool integriert, sodass sich umfassende Änderungen an der gesamten WordPress-Architektur durchführen lassen. Hinzu kommt, dass Sie mit diesem Drag & Drop Builder zudem auch Änderungen an den verschiedenen Mobil-Variationen Ihre Seite vornehmen können, sodass die Arbeit sehr einfach und intuitiv von der Hand geht. Allerdings arbeitet das System auf sogenannten Shortcodes, welche in die Installation eingebunden werden. Schalten Sie das Plugin aus oder deinstallieren Sie dieses, bleiben die Shortcodes bestehen und müssen von Hand entfernt werden.

Visual Composer Screenshot

Visual Composer Screenshot

Visual Composer Screenshot

Darüber hinaus neigt Visual Composer dazu Ihre WordPress Installation aufzublähen und somit die Ladezeit Ihrer Seite zu beeinflussen. Besonders bei großen oder umfangreichen Seiten sollten Sie gegebenenfalls eine andere Lösung in Erwägung ziehen. Dennoch ist Visual Composer eine kostengünstige und vielseitige Lösung, mit welcher Sie das Aussehen und die Reaktionen Ihrer Webseite sehr einfach verändern und an Ihre Wünsche anpassen können.

Divi – übersichtlich, einfach und leistungsstark

Divi ist eine Drag & Drop – Lösung, welche sich vor allem durch ihr ausgezeichnetes und übersichtliches Design und ihren hohen Funktionsumfang auszeichnet. Der Nutzer kann sowohl die verschiedensten Themes nutzen als auch die eigenen Änderungen und Umstrukturierungen als separates Theme abspeichern. Zudem lassen sich alle Elemente nicht nur per Drag & Drop verändern und verschieben, sondern können auch durch zusätzliche CSS-Elemente ergänzt und näher spezifiziert werden. Auch lässt sich über die Benutzerverwaltung sehr genau und fein einstellen, welche WordPress-Nutzer zu Änderungen an den einzelnen Elementen berechtigt sind, sodass auch mehrere Personen gezielt mit diesem Tool arbeiten können.

Der Preis bei Divi ist allerdings auch nicht von schlechten Eltern. So kostet das Tool zwischen $69-249 pro Jahr, kann dafür allerdings im teuren Paket auch auf mehreren WordPress Installationen eingesetzt werden. Wenn Sie sich für Divi entscheiden, so erhalten Sie ein leistungsstarkes Tool, welches viele Funktionen in sich vereint und zudem äußerst intuitiv nutzbar ist.

Divi Page Builder Screenshot

Divi Page Builder Screenshot

Ein Nachteil bei Divi ist allerdings, dass auch hier wieder mit Shortcodes gearbeitet wird. Bei der Deaktivierung oder Deinstallation des Tools müssen diese Shortcodes von Hand aus der gesamten Webseite entfernt werden. Dies kann bei umfangreichen Seiten sehr schnell äußerst mühsam werden und viel Zeit kosten. Allerdings schafft es Divi die gesamte Installation angenehm schlank und schnell zu halten und unterscheidet sich somit deutlich vom Visual Composer.

Elementor – vielseitig, intuitiv und mit Live-Funktion

Elementor ist ein leistungsstarker Drag & Drop Builder, welcher sich enorm einfach und übersichtlich bedienen lässt. Dank einer ganzen Reihe eigener Widgets und der Möglichkeit die Widgets anderer Plugins ebenso einzubinden können Sie mit Elementor Ihre gesamte Webseite ganz nach Wunsch strukturieren und aufbauen. Elementor zeichnet vor allem die Live-Funktion aus, bei welcher Sie direkt in der Live-Darstellung Ihrer Webseite arbeiten können. Somit werden alle Änderungen sofort nachvollziehbar und können von Ihnen auf ihre Wirkung und ihr Design hin kontrolliert werden. Zusätzlich werden eine ganze Reihe von vorgefertigten Templates mitgeliefert, welche Sie problemlos an Ihre Wünsche anpassen können.

Elementor Page Builder Screenshot

Elementor Page Builder Screenshot

Elementor ist nicht unbedingt günstig, aber mit $49 für eine Einzel-Installations-Lizenz dennoch noch im Rahmen. Elementor gehört in jedem Fall zu den besten Lösungen auf dem Markt und weiß durch seine intuitive Usability und seinen enormen Funktionsumfang zu überzeugen. Wenn Sie allerdings viele Seiten zu betreuen haben und alle mit Elementor neu designen möchten, kann dies schnell teuer werden. Dennoch lohnt sich diese Investition in der Regel, da Sie deutlich weniger Zeit für ein einzigartiges und individuelles Design einplanen müssen.

Beaver Builder – Die ultimative Design-Lösung

Der Beaver Builder ist eine Drag & Drop – Lösung der Spitzenklasse und wird mittlerweile nicht nur von Einzelpersonen, sondern auch von Agenturen sehr gerne und vielfältig eingesetzt. Zum einen lassen sich alle Elemente sehr einfach und mit Live-Funktion platzieren, verändern und anpassen, zum anderen verfügt das Tool über enorm viele Module, welche eine erhebliche Funktionsbandbreite abdecken. So können Sie Ihre WordPress-Webseite problemlos und von Grund auf ganz an Ihre Wünsche anpassen und mit den unterschiedlichsten Funktionen und Möglichkeiten ausstatten.

Beaver Builder Screenshot

Beaver Builder Screenshot

Beaver Builder Screenshot

Preislich ist der Beaver Builder ebenfalls recht attraktiv, da Sie für einen Preis von $99 pro Jahr bereits unendlich viele Intallationen mit dem Tool bearbeiten können. Die Preisspanne reicht bis zu $399 pro Jahr, wenn Sie beispielsweise die Möglichkeiten des White Labeling und den eigenen Theme Builder nutzen möchten.

Wählen Sie entsprechend Ihrer Präferenzen aus

All diese Drag & Drop – Lösungen haben eigene Schwerpunkte und Stärken. Am flexibelsten sind Sie wahrscheinlich mit dem Beaver Builder, welcher jedoch auch erhebliche Kosten mit sich bringen kann. Für eine Einzelinstallation überdimensioniert würden wir in diesem Fall zu Elementor oder dem Visual Composer raten. Dennoch können auch die anderen Tools überzeugen und mit ihrem Funktionsumfang begeistern. Egal wie Sie sich entscheiden. Mit einer solchen Lösung wird das Designen von WordPress-Webseiten in Zukunft zu einem echten Kinderspiel für Sie.

Die 5 besten Drag & Drop Page Builder Plugins für WordPress
5 (100%) 3 Bewertungen