Blog

woocommerce versand optionen

Immer mehr Menschen bestellen Produkte über das Internet, sodass sich mit Onlineshops viel Geld verdienen lässt. Wer seinen Shop auf WordPress-Basis starten will, kann dabei die Erweiterung WooCommerce nutzen. Dieses leistungsstarke Plugin ermöglicht den unkomplizierten Einstieg im Bereich E-Commerce und zeichnet sich durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Versand-Optionen aus.

Versand-Optionen von WooCommerce – erste Schritte mit Versandklassen

Bevor Sie mit Ihrem eigenen Shop online gehen, gilt es einige Grundeinstellungen anzupassen: Im Bereich Versandeinstellungen wird zum Beispiel festgelegt, in welche Länder Sie Ihre Waren verschicken und welche Regionen vom Versand ausgeschlossen sind, und ob die Rechnungsadresse oder die Lieferadresse als standardisiertes Versandziel fungieren soll. Wenn Sie sich hier für die Rechnungsadresse entscheiden, müssen Ihre Kunden nicht zwingend eine zusätzliche Lieferadresse angeben. Das Resultat ist ein beschleunigter Bestellvorgang, was für die Kundenzufriedenheit von großer Bedeutung ist.

woocommerce versand einstellungen dashboard

Die Basis der Konfiguration sind die Versandklassen, mit denen sich unterschiedliche Artikel aus Ihrem WooCommerce Onlineshop zusammenfassen lassen: Diese Option empfiehlt sich speziell für Anbieter mit einer breit gefächerten Produktpalette.

Ein mögliches Beispiel wäre eine eigene Versandklasse für schwere Artikel mit einem Gewicht von bis zu 5 Kilogramm, die entsprechend hohe Versandkosten mit sich bringen. Dank dieser Option können Sie verschiedenste Produkte einer übergeordneten Versandgruppe zuweisen. Da sich die angelegten Versandklassen jederzeit beliebig erweitern lassen, profitieren Sie dabei langfristig von einer vereinfachten Abwicklung Ihrer Verkäufe.

woocommerce versandklassen einstellungen dashboard

Bestimmen Sie die passenden Versandzonen für Ihren Onlineshop

In Form der Einrichtung von Versandzonen können Einstellungen für einzelne geografische Regionen definiert werden: Ein klassisches Beispiel aus der Praxis ist die Festlegung einer Versandzone für Inlands-Lieferungen. Nach der Bestimmung der Region können Versandarten wie Abholung vor Ort und kostenloser Versand eingestellt werden. Darüber hinaus lassen sich auch Versandkostenpauschalen bestimmen, was den vielfältigen Funktionsumfang aufzeigt.

Beim Verkauf ins Ausland sollten Sie zudem mindestens eine individuelle Versandzone für den internationalen Versand anlegen. Die unterschiedlichen Zonen für den nationalen und internationalen Versand lassen sich ganz einfach per Mausklick einstellen, was mit einer unkomplizierten Bedienung einhergeht. Insgesamt gesehen bieten Ihnen die vielfältigen Versandoptionen ein Höchstmaß an Flexibilität: So können Sie die Versandabwicklung in Ihrem Onlineshop mit WooCommerce ohne großen Zeitaufwand managen und individuell gestalten.

Zusätzliche Features der Versand-Optionen von WooCommerce

Die Versandoptionen können mit ergänzenden WooCommerce Plugins erweitert werden. Wenn Ihnen die Grundfunktionen nicht ausreichen, integriert Table Rate Shipping weitere Features. Mit dieser Erweiterung lassen sich zusätzliche Versandeinstellungen vornehmen, die einen Mehrwert für die Kunden darstellen. Dementsprechend können beispielsweise unterschiedliche Versandarten wie Standard- und Express-Lieferungen angeboten werden. Weiterführend können Sie mit dem Plugin Table Rate Shipping individuelle Versandtabellen erstellen. Anschließend werden die Versandkosten für die einzelnen Produkte auf Basis Ihrer Tabellen vollkommen automatisch berechnet und angezeigt.

Insgesamt gesehen bieten Ihnen die vielfältigen Versandoptionen ein Höchstmaß an Flexibilität. So können Sie die Versandabwicklung in Ihrem Onlineshop mit WooCommerce ohne großen Zeitaufwand managen und individuell gestalten.

Versandoptionen von WooCommerce
4.5 (90%) 2 Bewertungen